3 mal Edelmetall beim Nachwuchsturnier in Wanzleben

Mit gerade einmal 4 Startern konnte die Zeitzer Kampfsportgemeinschaft an diesem letzten Ferienwochenende am Wanzlebener Nachwuchsturnier teilnehmen. Viele potenzielle Starter nutzten die Ferien, um mit ihren Familien noch einmal in die Sonne zu entschwinden. Dahingehend hielten sich die Medaillenhoffnung der Kampfsportler in engen Grenzen.

Die Zeitzer Maximilian Kabelitz und Max Levin mussten jeweils in der Gewichtsklasse U 12 bis 38 kg an den Start und ließen ihren Gegnern aus Wanzleben, Schönebeck, Magdeburg und Thale keine Chance. Sie setzten sich souverän mit sauberen Techniken durch. Max Levin der sein erstes Turnier für die Zeitzer Kampfsportler bestritt musste sich nur im Finale seinem Vereinskameraden Maximilian Kabelitz geschlagen geben. Damit gingen je eine Gold- und Silbermedaille in die Hände der sichtlich stolzen Zeitzer Nachwuchskampfsportler. In der Altersklasse U 10 bis 27 kg mussten Maximlian Tritt und Jules Renz an den Start. Maximilian kämpfte sich engagiert und ehrgeizig bis ins Finale und konnte hier gegen den Schönebecker Thal das Gefecht eindeutig gewinnen. Damit konnte sich ein weiterer junger Kampfsportler der Zeitzer Nachwuchsmannschaft eine Goldmedaille umhängen lassen. Jules Renz hatte wohl einen rabenschwarzen Tag erwischt. Er musste sich all seinen Kontrahenten geschlagen geben und belegte damit nur Platz 4. Trainer Marcel Spotke und sein Assistent Johannes Steinbach waren zwar wegen des recht mageren Teilnehmerfeldes etwas enttäuscht aber schlussendlich doch recht Stolz auf die Bilanz ihrer Schützlinge.

Text: Marcel Spotke / Silvio Klawonn

Fotos: Johannes Steinbach

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar