6. Ju-Jitsu Kampfsportakademie -Bildungsevent der Superlative

Mehr als 130 Teilnehmer aus 18 Vereinen aus dem mitteldeutschen Raum lockte am vergangenen Wochenende die 6. Ju-Jitsu Akademie ins Landesleistungszentrum in den Zeitzer Klinkerhallen. Bei strahlendem Sonnenschein setzten sich die Teilnehmer mit aktuellen sportartspezifischen, aber auch übergreifenden Themen auseinander. Das größte Kampfsportbildungsevent bot in über 30 Workshops die Möglichkeit sich intensiv mit den verschiedensten Aspekten zu befassen. Den 7 Referenten gelang der thematische Spagat zwischen Kampfsport-Bewegungsangeboten bis zu Themen wie Kinderschutz im Sportverein, Integration, Notwehr, Selbstverteidigung für Frauen oder Kampfsportangebote für Menschen mit Handicap. Auch auf dem Bildungsplan standen Workshops  zur Sportdidaktik, zur Methodik als auch zu Fitnessangeboten. Hauptakteur an diesem Wochenende war sicher der extra aus Belgien angereiste Shihan Jonny Bernaschewice der noch einmal die Rolle und Bedeutung exzellenter Bewegungsformen verdeutlichen konnte. Aber auch Michael Paul, Enno Häberlein, Rene Sallier, Christian Müller, Sven Wolter und Silvio Klawonn überzeugten mit ihren Wissen und Können. Sie inspirierten die Teilnehmer sich immer wieder zu hinterfragen und eigene Lösungsansätze zu finden und mit gesellschaftlichen Herausforderungen offensiv umzugehen. Am Samstagabend fand der traditionelle Akademieempfang statt. Diesmal stand der Galaabend ganz im Zeichen des 25 jährigen Verbandsjubiläum des Ju-Jitsu Sachsen-Anhalt e.V.. Als Gratulanten konnte LSB Vizepräsidentin Edda Kaminski die Glückwünsche des Landessportbundes überbringen und gemeinsam mit Vizepräsident Sven Wolter den Präsidenten des JJV SA, Silvio Klawonn, mit der Ehrennadel des LSB in Gold auszeichnen. Dr. Lars Knopke gratulierte in Vertretung des Landrates des Burgenlandkreises und konnte der gastgebenden Zeitzer Kampfsportgemeinschaft einen Scheck zur Förderung der Arbeit als Landesleistungsstützpunkt des Landessportbundes Sachsen-Anhalt überreichen. Dies tat er gemeinsam mit MdB Dieter Stier der die Glückwunsche aber auch die Grüße des Sportausschuss des Bundestages überbrachte. Alle drei Festredner hoben in ihren Statements noch einmal auf die Rolle des Ehrenamtes aber auch die Verdienste des Verbandes ab. Neben einer herausragenden Mitgliederentwicklung, tollen leistungssportlichen Erfolgen und einem super aufgestellten Breitensport, betreut der Verband in besonders anerkennenswerter Weise auch die Handlungsfelder Gewaltprävention, Kinderschutz und Integration. Die anwesenden Gründungsmitglieder und langjährigen Vorstandsmitglieder aus der 25 jährigen Verbandsgeschichte wurden ebenso wie verdienstvolle ehrenamtlich Tätige an diesem Abend für ihr Engagement im Verband geehrt.
Geehrt wurden:
• Sirko Waak, Wolfgang Reitsch und Harald Engermann für ihr langjähriges Wirken am Beginn der Verbandsgeschichte und ihre Aufbauarbeit.
• Peter Hinsche, Jan Stange und Akif Salmanow von der KSG Zeitz
• Dana Rosendahl und Nyls Wyschka von SG Stahl Blankenburg
• Anne Kayser und Sven Wolter von Ju-Fitness Halle
• Robby Meier vom PSV Bernburg
• Horst Krause und Sven Flamann vom PSV Magdeburg
Alle Geehrten wurden für ihr langjähriges und vorbildliches Wirken zum Wohle des Verbandes mit einer Urkunde und einem Ehrengeschenk ausgezeichnet. Der Abend klang mit einem Galadinner sowie zahlreichen Möglichkeiten zu Gesprächen oder einfach entspanntem Plausch auf dem Sommersitz vor den Klinkerhallen aus.
Am Sonntag standen noch einmal fast 80 Wissbegierige Kampfsportler auf der Matte und ließen es sich nicht nehmen den Vormittag noch einmal sportlich zu gestalten. VP Breitensport Sven Wolter lies es sich nicht nehmen die Kampfsportler mit satten Gitarrenklängen auf Betriebstemperatur zu bringen. In den anschließenden Workshops ging es dann noch einmal um Hebeltechniken, Atemitechniken, Kataformen und vor allem um das zentrale Thema dieser Akademie „Bewegung schafft Möglichkeiten – Bewegungsformen als kampfsportliches Grundlagentraining“

Bilder: Tom Kornblum

Text: Silvio Klawonn

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar