Ju-Jitsu Sachsen Anhalt feiert in den Klinkerhallen

Am Samstag ab 09:00 Uhr wird ein besonderes Jubiläum in den Zeitzer Klinkerhallen mit einem Trainingslehrgang sowie einem Festakt gefeiert. Vor 10 Jahren vereinigten sich der bis dato bestehende Ju-Jutsu Verband Sachsen Anhalt mit der Jiu-Jitsu Union Sachsen-Anhalt. Die beiden Selbstverteidigungsdisziplinen Ju-Jutsu und Jiu-Jitsu konnten fortan unter einem Dach die traditionelle und moderne Selbstverteidigung praktizieren, die Kräfte und Möglichkeiten bündeln sowie das sportliche Angebot verbreitern. Inzwischen ist im Verband eine dritte Disziplin heimisch – der Bodenkampf. Im Wettkampfsport konnten durch diese Einigung zahlreiche Talente bis zur internationalen Spitze (World Games) in den Disziplinen Fighting, Duo und Bodenkampf auf den sportlichen Weg gebracht werden. Eine klassische Win-Win Situation könnte man meinen. Nach diesen 10 sehr erfolgreichen Jahren haben sich nunmehr die Vereine dazu entschlossen dem Verband einen neuen Namen und ein neues Gesicht zu geben. In Zukunft heißt der Landesverband „Ju-Jitsu Sachsen-Anhalt“ und gibt sich ein neues Logo als auch einen neuen Internetauftritt. Dies wird zu Beginn der Jubiläumsfeierlichkeiten erstmals vorgestellt werden. Doch auch sportlich wird es unter dem Titel „Tradition trifft Moderne – alte Meister und junge Wilde“ recht bewegt zugehen. Neben Detlef Kersten und Silvio Klawonn werden auch Steven Theilig und Thomas Wuttke auf der Matte stehen und versuchen den sportlichen Entwicklungsweg, Gemeinsamkeiten und Unterschiede erlebbar zu machen.

IMG_2984

Durch die konsequente Verbandsentwicklung sowie eine stetige Angebotsverbreiterung können nunmehr alle der mehr als 1.400 Sportler in den über 25 Vereinen neben Ju-Jutsu und Jiu-Jitsu auch Brazilian Jiu-Jitsu (Bodenkampf) betreiben oder sich im Wettkampfsport in den Disziplinen Fighting, Duo oder Ne-Waza (Bodenkampf) messen. IMG_2875Kein anderer Kampfsportverband kann seinen Mitgliedern ein solch breites Spektrum an sportlichen Möglichkeiten eröffnen. Neben diesen Angeboten versteht sich der Verband nach wie vor als fachliche Leitstelle für „Gewaltprävention“ sowie  „Kinderschutz im Sportverein“ innerhalb des Landessportbundes Sachsen-Anhalt.

IMG_2958

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar