Landesjugendcamp in den Klinkerhallen

In den Sommerferien verbrachten 21 Kinder und Jugendliche sowie 6 Betreuer eine Woche bei Spiel und Spaß in den Zeitzer Klinkerhallen. Das diesjährige Landesjugendcamp war zugleich auch das Ferienfreizeitcamp der Zeitzer Kampfsportgemeinschaft. So war es nicht verwunderlich dass ein Großteil der Teilnehmer von der Zeitzer Kampfsportgemeinschaft kam. Aber auch Teilnehmer vom Ju-Fitness aus Halle/Peißen sowie vom Ju-Jutsu Verein Thale waren dabei. Neben der aktiven Freizeitgestaltung standen auch Themen wie Integration und Gewaltprävention im Focus. Gerade auch die Teilnahme von Kindern mit Migrationshintergrund bzw. Flüchtlingskindern eröffnete auch diesen Kindern eine tolle Ferienwoche. Die Kennenlernrunde am Anfang wurde verknüpft mit der Gestaltung eigener T-Shirts. So wurde der „Bunte Haufen“ unverwechselbar. Daneben gab es in der Woche einige Aufenthalte im Sommerbad, einen Besuch im Geraer Kletterwald, eine Schlauchboottour, die obligatorischen Kinoabende, eine Nachtwanderung und auch einen Stoffbeutel konnte sich jeder individuell gestalten. Dazwischen natürlich auch immer Sport und Action in und außerhalb der Hallen. Mit dem Wasserspielplatz und dem weitläufigen Parkgelände gab es dafür jede Menge Gelegenheiten. Ein riesengroßes Dankeschön geht an die diesjährigen Betreuer: Lisa, Felicia und Emely aus Zeitz, Natalie und Sophie aus Halle/Peißen und Andreas aus Thale. Unterstützt wurde die Finanzierung der Ferienfreizeitwoche durch das Programm „Wir Helfen“ , den Kreissportbund Burgenlandkreis sowie das Programm „Integration durch Sport“. Auch dafür im Namen der Teilnehmer ein herzliches Dankeschön.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.