Schönebecker Kampfsportler erobern den Pokal

Der 19. Pokal des Präsidenten ist Geschichte und am Ende blieb Vereinschef Klawonn die Aufgabe, den Schönebecker Kampfsportlern den Pokal zu überreichen. Zu recht ging der Pokal in den Norden Sachsen-Anhalts. Hatten die Sieger doch immerhin mit 10 Goldmedaillen recht deutlich, vor den Zeitzern mit 3 Goldmedaillen, die Nase vorn. Mit insgesamt 217 Kämpfern aus 22 Vereinen war der Pokal wieder sehr gut besucht. Aus 8 Bundesländern und aus der Tschechischen Republik (Pardubice) waren Starter auf den 4 Wettkampfflächen angetreten. Die 23 Kampfrichter versuchten in der nach dem Hochwasser sehr schön wiederhergestellten Sporthalle an der Zeitzer Berufsschule den ganzen Tag den Überblick zu behalten und sorgten mit dem Veranstalter für ein straff und gut organisiertes Turnier. Für die Ausrichtung und Organisation ernten die Zeitzer schon seit Jahren immer wieder Lob und dies nicht nur für das hervorragende Catering. Dies als auch die gesamte Ausrichtung wurden von den mehr als 40 freiwilligen Helfern geleistet, die sich den Freitagabend und den Samstag für eine tolle Atmosphäre in der Halle engagieren.

MdB Dieter Stier  eröffnet den Pokal 2015

MdB Dieter Stier eröffnet den Pokal 2015

Doch schon die Eröffnung am Morgen hatte es in sich. MdB Dieter Stier der auch Mitglied im Sportausschuss des Bundestages ist, eröffnete das Turnier. Die Zeitzer Kampfsportler kennt er persönlich seit deren Besuch im Bundestag anlässlich der Verleihung der „Sterne des Sports“. Am Samstag nun Gegenbesuch den der Gast auch gleich nutzte um dem Verein mit einer Spende unter die Arme zu greifen. Sabine Langenberg begrüßte die Gäste in Vertretung des OB und Horst Heller stand für den Stadtrat an der Matte. Frieder Lehmann (Vorstandsmitglied des Kreissportbundes BLK) konnte in seiner Begrüßung dem Zeitzer Verein die Berufungsurkunde als „Landesleistungsstützpunkt des Landessportbundes Sachsen-Anhalt“ überreichen. Höhepunkt der Eröffnung war zweifelsohne die Delegation der Johanniter Unfallhilfe. Frank Gerstenberger (Johanniter Kreisverband BLK) konnte zusammen mit Markus Bergforth (Johanniter-Projektbüro-Hochwasserhilfe) dem Zeitzer Verein eine Spende in Höhe von ca. 5.800 € überreichen. Das Geld stammt aus den gesammelten und eingegangen Spenden bei der Johanniter Unfallhilfe im Zusammenhang mit dem Hochwasser 2013. In seiner Ansprache betonte Gerstenberger noch einmal, dass die Johanniter das Spendengeld für den Zeitzer Verein zur Beschaffung verlustig gegangener Sportgeräte weitergeben. Der Verein betreut, wie auch die Johanniter, Kinder und Jugendliche und war vom Hochwasser besonders gebeutelt. Gerstenberger sieht die Hilfe in guten Händen im Sinne der Spender.

Spendenscheck der Johanniter

Spendenscheck der Johanniter

Doch nun zum kämpferischen Teil des Tages: Die Goldmedaillen für die Zeitzer wurden von Ismail Bodoi, Jaschar Salmanow und Florian Mengel erkämpft. Bodoi war erstmals auf einem Turnier und konnte als Überraschungssieger seine beiden Gegner bezwingen. „Unkonventionell und überraschend“ – war der Kommentar des Landestrainers Maik Poser, der den jungen Ukrainer beobachtete. Salmanow konnte alle seine Kämpfe souverän gewinnen und zeigte damit deutlich an, dass er bei den Senioren angekommen ist und wieder einen Spitzenplatz beanspruchen möchte.

Jaschar Slamanow (rot) überzeugte deutlich

Jaschar Salmanow (rot) überzeugte deutlich

Nachwuchstalent Florian Mengel (U 12) konnte mit Technik, Konsequenz und Durchsetzungsvermögen zeigen, dass er seine Klasse deutlich beherrscht.

Florian Mengel (blau) wirft Florian Weiß (rot)

Florian Mengel (blau) wirft Florian Weiß (rot)

Cristian Ganciu (Moldawien) der ebenfalls für die Zeitzer am Start war konnte sich nicht durchsetzen. Er sammelte für die bevorstehende Landesmeisterschaft Erfahrungen und will hier unbedingt aufs Treppchen. Kevin Zoch und Sascha Seuß nutzten die Gelegenheit vor ihrem WM Start am nächsten Wochenende in Athen noch einmal an der Feinform zu basteln. Durch die Zusammenlegung der DUO Klassen mussten sie sich nur den ebenfalls zur WM startenden Bernburger Mädels Stange/Mothes beugen.

Die Zeitzer WM-Starter Kevin Zoch und Sascha Seuß

Die Zeitzer WM-Starter Kevin Zoch und Sascha Seuß

Die gesamte Halle verabschiedete die Teams mit einem kräftigen Applaus nach Athen in der Hoffnung wieder WM Medaillen nach Sachsen-Anhalt zu holen.

Emelyn Krame und Tobias Schiller hatten einen starken Tag

Emely Kramer und Tobias Schiller hatten einen starken Tag

Tom Kornblum musste leider seinen ersten Kampf verloren geben und wachte wohl erst in seinem Kampf gegen den starken Tschechen Moravek wieder auf den er zwar bezwingen konnte, doch da war es leider zu spät und so blieb ihm die Bronzemedaille. Hannes Krischkofsky konnte mit einem Sieg stark in das Turnier starten musste sich dann aber wegen fehlender Routine im Wurfbereich den nachfolgenden Gegnern geschlagen geben. Vereinskamerad Felix Fötzsch, der wegen der Zusammenlegung in derselben Klasse startete war im Part 1 nicht zu stoppen, verschenkte aber immer wieder Punkte im Wurf und Bodenbereich durch Unaufmerksamkeit. Am Ende Platz 3 vor Krischkofsky auf Platz 4 und eine dicke Tasche voller Hausaufgaben bis zur Landesmeisterschaft in 5 Wochen in Naumburg. Marcel Spotke (Nachwuchstrainer KSG Zeitz) konstatierte für den Nachwuchs ähnliche Aufgaben: „Wir wissen jetzt, was wir bis zu den Qualifizierungen noch machen müssen“. Bis auf Florian Mengel konnte sich im Nachwuchsbereich keiner bis auf Platz eins durchsetzen. Selbst Routiniers wie Jonas Huhn, Robert Herrn, Cherilyn Rohde oder Jakob Starke mussten sich an diesem Tag geschlagen geben. „Zur Standortbestimmung ist der Pokal ein ideales Turnier. Hier wird nicht nur den Trainern sondern auch den Athleten klar was noch zu tun ist auf dem Weg durch eine erfolgreiche Qualifizierung bis auf nationale Ebene.“ :so Jan Stange, Vereinstrainer bei den Zeitzern. Erstmals konnten in diesem Jahr auch eine Möglichkeit geschaffen werden, dass Kämpfer mit Handicap gleichberechtigt am Turnier teilnehmen konnten. Dazu wurde das Regelwerk in Absprache mit den Kampfrichtern modifiziert und die Sportler direkt betreut. Der Riesenapplaus für dieses starke Zeichen zeigte deutlich, dass in diesem Bereich noch Reserven schlummern, die es zu erschließen gilt. Am Ende freuten sich die Schönebecker über den Pokal und die Zeitzer über ein tolles Turnier und die super Unterstützung der Johanniter als auch ihre Berufung als Landesleistungsstützpunkt. Vereinsvorsitzender Klawonn sprach bei der Verabschiedung von Überraschungen im nächsten Jahr beim 20. Pokal des Präsidenten in Zeitz. Man darf wirklich gespannt sein.

Erstmals traten Sportler mit Handicap an und zeigten wie Integration gelingt

Erstmals traten Sportler mit Handicap an und zeigten wie Integration gelingt

Text: Silvio Klawonn, Bilder: Lisa Klawonn

Zeitzer Ergebnisse im Fighting

Senioren männlich -77

  1. Jaschar Salmanow KSG Zeitz
  2. Tom Kornblum KSG Zeitz

Senioren männlich -85

  1. Jan Stange KSG Zeitz

Jugend u21 männlich -62

  1. Ismail Bodoi KSG Zeitz

Jugend u21 männlich -77

  1. Felix Fötzsch KSG Zeitz
  2. Hannes Krischkofsky KSG Zeitz

Jugend u18 männlich -66

  1. Christian Ganciu KSG Zeitz

Jugend u15 männlich -34

  1. Maximilian Woosmann KSG Zeitz

Jugend u15 männlich -41

  1. Jonas Huhn KSG Zeitz
  2. Robert Herrn KSG Zeitz
  3. Alexander Tritt KSG Zeitz
  4. Marcel Köhler KSG Zeitz

Jugend u15 männlich -45

  1. Maurice Götze KSG Zeitz

Jugend u15 männlich -55

  1. Lukas Wamser KSG Zeitz

Jugend u15 weiblich -48

  1. Vanessa Rohde KSG Zeitz

Jugend u12 männlich -35

  1. Florian Mengel KSG Zeitz
  2. Sören Schumann KSG Zeitz

Jugend u12 männlich -40

  1. Jakob Starke KSG Zeitz

Jugend u12 männlich -45

  1. Lennard Jäschke KSG Zeitz

Jugend u12 weiblich -38

  1. Cherilyn Rohde KSG Zeitz

Jugend u10 männlich -34

  1. Maximilian Kabelitz KSG Zeitz
  2. Ben Wötzel KSG Zeitz

Jugend u10 weiblich -29

  1. Lotta- Marie Pfeiffer KSG Zeitz

Jugend u10 weiblich -36

  1. Mirja Nelckenbrecher KSG Zeitz

 

Zeitzer Ergebnisse im Duo System

Jugend u18 männlich Duo u18 m

  1. Kevin Zoch / Sascha Seuß KSG Zeitz
  2. Emely Kramer / Tobias Schiller KSG Zeitz
  3. Hannes Weißbroth / Fabian Senger KSG Zeitz

Jugend u15 mixed Duo u15 x

  1. Dominik Hopp / Philipp Rosenkranz KSG Zeitz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar