Unsere 3 Mitstreiter für die Gewaltprävention und die Integrationsarbeit

Seit dem 01.09.2016 verstärken Kyra Lehmann und Chiara Lenhard das Team der Zeitzer Kampfsportgemeinschaft. Am 01.11.2016 kam mit Tamer Zeidan der dritte im Bunde dazu. Für ein Jahr werden sie uns stetig begleiten und vor allem im Projekt der Gewaltprävention und Integrationsarbeit tätig sein. Zusätzlich begleiten sie viele sportlichen Höhepunkte in Zeitz. Projektträger ist die Sportjugend beim Landessportbund Sachsen-Anhalt.

Kyra über sich selbst:

„Hallo mein Name ist Kyra Lehmann und ich bin 18 Jahre alt. Dieses Jahr habe ich mein Abitur am CJD Droyßig erfolgreich abgeschlossen und freue mich nun sehr, ein Teil der Kampfsportgemeinschaft Zeitz zu sein. Ich habe viel Spaß am Sport und auch an der Arbeit mit Kindern, deshalb ist ein FSJ in diesem Verein genau das richtige für mich. Bereits im Grundschulalter habe ich Ju-Jutsu Kurse besucht, da mir die Wichtigkeit von Selbstverteidigung durchaus bewusst war. Dieses Jahr werde ich vor allem am Projekt „Nicht mit Mir! – Schütz dich vor Gewalt“ beteiligt sein, bei dem ich zusammen mit Chiara Schulen in Zeitz und Umgebung besuche und den Kindern spielerisch über den Sport nahebringen werde, wie man im Alltag gefährliche Situationen erkennt, Gefahren vermeidet und sich im Notfall zur Wehr setzt.“

Chiara über sich selbst:

„Hallo, ich heiße Chiara Lenhard und bin 16 Jahre alt. Meinen Realschulabschluss beendete ich erfolgreich an der Regel- und Medienschule Meuselwitz im Jahr 2016. Um eine gewisse Grundlage für meinen späteren Berufswunsch, welcher sich intensiv mit Kindern beschäftigt, zu schaffen, begann ich hier in der Kampfsportgemeinschaft ein Freiwilliges soziales Jahr. Zahlreiche Projekte, welche wir an verschiedenen Schulen durchführen, bearbeite ich mit Kyra Lehmann zusammen. Bereits in frühen Jahren begann ich mein Selbstbewusstsein mit Kampsport zu stärken und freue mich es den Kindern an verschiedenen Schulen nahe bringen zu dürfen. Mit Hilfe des Projektes „Nicht mit mir!“ bringen wir den Kindern bei „Nein“ zu sagen und sich auch gegebenenfalls zu Wehr zu setzen. Ich freue mich über eine gute Zusammenarbeit mit den Kindern und vor allem mit den Mitarbeitern.“

Tamer über sich selbst:

„Ich bin Tamer Zeidan und bin 31 Jahre alt. Ich komme aus Syrien und ich habe dort Lehramt studiert. Wegen dem Krieg kam ich nach Deutschland und bin nun genau ein Jahr hier. Meine Muttersprache ist Arabisch, ich spreche auch Englisch und ein wenig Deutsch. Mein erster Sprachkurs war beim BBI und dann habe ich einen Integrationskurs gemacht. Ich mache gerne Sport. Ich bin als Mitglied beim Ju-Jutsu Verein seit zehn Monaten und freue mich einen Bundesfreiwilligendienst in der Kampfsportgemeinschaft „Jodan Kamae“ Zeitz e.V. absolvieren zu können. Meine Hauptaufgabe ist die Integrationsarbeit. Das Arbeiten mit Flüchtlingen fällt mir sehr leicht, da ich ihre Sprache sprechen kann.“

v-l-chiara-tamer-kyra

v-l-chiara-tamer-kyra

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.