Zeitzer Ju-Jutsu Sportler stellen sich mit exzellenten Leistungen den Meisterprüfungen

Am letzten Samstag stellten sich 7 Aktive der Elsterstädter Kampfsportgemeinschaft den landesweiten Meisterprüfungen in den Klinkerhallen. Die zwei hochkarätigen Prüfungskommissionen stellten Bert Wöllner (4. Dan aus Sachsen), Rene Sallier (5. Dan aus Halle), Silvio Klawonn (4. Dan aus Zeitz), Eddi van Thurenhout (4. Dan aus Frankfurt/M.), Sven Wolter (3. Dan aus Halle), Jan Stange (4. Dan aus Zeitz). Neben Prüfungsteilnehmern aus Zeitz nahmen auch Sportler aus Halle, Jessen a.d.Elster, Leinefelde und Hanau teil. Gerade die Hanauer, die mit den Zeitzern eine über 20 jährige Sportfreundschaft verbindet reisten mit einem Bus voller Unterstützer für ihre Prüfungsteilnehmer an. Der Hanauer Vereinsvorsitzende Jens Gottwald stellte sich selbst an diesem Tag der höchsten Prüfung zum 4. Meistergrad (Dan). Den Auftakt aus Zeitzer Sicht machte an diesem Tage Peter Hinsche (76 Jahre), der mit seinen beiden Partnern Jens Schiller und Rolf Ulbrich eine vielbeachtete freie Darstellung (moderne Kata) zeigte und mit dieser Leistung den 3. Meistergrad erreichte. Nach dieser Leistung erhielt er bei „Standing Ovation“ die Meisterurkunde aus den Händen der gesamten Prüfungskommission. Eine ebensolche Darstellung zeigte auch der 75 jährige Peter Längner vom Ju-Fitness Halle/Peißen zum 5. Meistergrad. Mit einer außergewöhnlichen Darstellung mit einer Kombination aus modernem Ju-Jutsu und traditionellem Boxsport begann der Hanauer Jens Gottwald seine Meisterprüfung die er an diesem Tage auch erfolgreich abschließen konnte. Mit sehr guten, exzellenten und vielbeachteten Leistungen konnten die Zeitzer Michael Bloch, Johannes Steinbach und Hannes Krischkofsky ihren ersten Meistergrad erreichen. Damit scheiden sie aus dem Kreis der Schüler aus und sind nunmehr Träger eines schwarzen Gürtels. Die Prüfung zum 2. Meistergrad bestanden mit ebenso anspruchsvollen Leistungen Felix Fötzsch und Tom Kornblum. Kornblum entpuppte sich an diesem Tage als Prüfungsbester unter allen Teilnehmern und konnte damit, genauso wie alle weiteren Zeitzer Wettkämpfer, unter Beweis stellen, dass auch unter ihnen ausgefeilte Techniker sind. Robin Scheffel erreichte mit seiner Leistung den 3. Meistergrad. Mit einer emotionalen Ansprache an die Teilnehmer der Meisterprüfungen über den Wert und Anspruch an einen Meister des Kampfsports endete der Prüfungstag nach mehr als 7 Stunden. Neben den langjährig national und international erfolgreichen Zeitzer Wettkämpfern standen auch international erfolgreiche Wettkämpfer aus Hanau auf der Matte. Insgesamt brachten die TN mehr als 10 nationale und internationale Titel auf die Matte.

Weitere Informationen unter:

https://www.hanauonline.de/2015-07-14-14-04-35/sport/27368-ksc-hanau-erfolgreich-bei-guertelpruefungen-hanau-hat-drei-neue-meister

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.