Zeitzer Kampfsportler starten die Mission Deutsche Meisterschaft

Mit 11 Sportlern nahm die Zeitzer Kampfsportgemeinschaft an der 19. Ausgabe des internationalen Ju-Jutsu Turniers im brandenburgischen Bernau teil.

Felix Fötzsch (rot) hät eine perfekte Kesa-Gatame

Felix Fötzsch (rot) hät eine perfekte Kesa-Gatame

Dieser Aufgabe stellen sich auch weitere 206 Sportler aus Schleswig- Holstein, Mecklenburg- Vorpommer, Niedersachsen, Berlin, Sachsen, Hessen, Thüringen, Sachsen- Anhalt, Dänemark und natürlich Brandenburg. Für das Zeitzer Starterfeld bestand die Aufgabe hauptsächlich darin, den Trainingszustand abzufragen, um für die kommenden Qualifikationsturniere zur Deutschen Meisterschaft gerüstet zu sein. „Es sind noch 8 Wochen bis zur Deutschen Meisterschaft, so dass man die eine oder andere heute erkannte kleine Schwäche bis dahin noch weg trainieren werden kann“ meinte Trainer Jan Stange. Dass bei einigen der Zeitzer Kämpfer an dieser Stelle nur noch wenig zu tun ist, zeigten Cherylin Rohde und Jaschar Salmanow.

Jaschar Salamanow (blau) punktet gegen Tom Kornblum (rot)

Jaschar Salamanow (blau) punktet gegen Tom Kornblum (rot)

Beide erreichten souverän in ihren Wertungsklassen Platz 1. Felix Fötzsch errang in seiner Wertungsklasse den 2. Platz und zeigte damit, dass auch er schon gut für die kommenden Wochen vorbereitet ist. Johannes Steinbach startete in der sehr stark besetzen Wertungsklasse u18 männlich bis 66kg. Johannes hatte an diesem Tag einen Hang zur Dramatik. Den ersten Kampf den gegen den Bernauer Laurenz Becker konnte er nur knapp nach Verlängerung für sich entscheiden, was den anwesenden Landestrainer Maik Poser einige Male kurz vor den Nervenzusammenbruch brachte. Die weiteren Kämpfe bis zum Halbfinale gewann er problemlos. Dort endete seine Siegesserie gegen dem Schleswig- Holsteiner Hayk Klekchyan. Sein Kampf um Platz drei hatte dann auch wieder Thrillerpotential. Bis 5 Sekunden vor Kampfende sah Johannes nicht so aus als ob er als Sieger aus dem Kampf geht. Mit einem beherzten letzten Angriff konnte er das Ruder doch noch herum reißen und den Kampf für sich entscheiden. Damit ein verdienter Platz drei für Johannes Steinbach, ebenso konnten sich Vanessa Rohde, Tobias Ruzicka und Ismael Bodoi Platz 3 sichern.

Cherelyn Rhode (rot)

Cherelyn Rhode (rot) konnte wieder einmal überzeugen

Für die anderen Zeitzer Teilnehmer Marcel Köhler, Tom Kornblum (beide Platz 4), Salam Mutaliev (Platz 5) und Cristian Ganciu (Platz 7) heißt es in nächsten Wochen fleißig und hart Trainieren damit die Teilnahme und auch der Erfolg bei den Qualifikationsturnieren zur Deutschen Meisterschaften sicher gestellt wird.

Team KSG Zeitz

Team KSG Zeitz

(c) Alle Bilder Jan Stange

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar