Zeitzer Kampfsportler werden durch die Sportjugend Sachsen-Anhalt geehrt

Meisterschaften im Jugend- und Juniorenbereich. Am 11. März war es wieder soweit. Insgesamt 310 Sportlerinnen und Sportler aus 29 Landesfachverbänden waren zur „Ehrung der erfolgreichsten NachwuchssportlerInnen“ in die Händelhalle der Saalestadt Halle eingeladen. Erstmals bei dieser Veranstaltung dabei waren auch zwei erfolgreiche Nachwuchsathleten der Kampfsportgemeinschaft Zeitz. Tobias Schiller und Emely Kramer wurden für ihre Erfolge bei den deutschen Meisterschaften sowie der German Open im letzten Jahr geehrt. In der Disziplin Ju-Jutsu Duo System konnten die beiden Athleten zur Deutschen Einzelmeisterschaft eine Silbermedaille und zur German Open sogar eine Goldmedaille mit nach Hause bringen.

Mit Olympiasiegerin Julia Lier aus Halle und Weltmeister Marcel Hacker aus Magdeburg hatten sich zwei Weltklasseruderer aus Sachsen-Anhalt die Zeit genommen, um dem sportlichen Nachwuchs persönlich für ihre Erfolge im Sportjahr 2016 zu gratulieren. In diesem Jahr durfte die inzwischen 25-jährige Olympiasiegerin im Doppelvierer von Rio 2016 zusammen mit Ruder-Weltmeister Marcel Hacker die Hände der jungen Nachwuchssportler schütteln.
Beide hatten zusammen mit weiteren Ehrengästen der Veranstaltung, unter ihnen Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang aus dem Ministerium für Inneres und Sport, einen echten Gratulations-Marathon zu bestreiten. Exakt 62 Medaillen (23 x Gold, 15 x Silber, 24 x Bronze) haben junge Sportlerinnen und Sportler unter 23 Jahren aus Sachsen-Anhalt bei Welt- und Europameisterschaften im Jugend- und Juniorenbereich im Jahr 2016 gewonnen. Bei Deutschen Meisterschaften konnten Nachwuchsathletinnen und -athleten aus Sachsen-Anhalt 380 Medaillen (127 x Gold, 136 x Silber, 117 x Silber) sammeln, 20 mehr als im Jahr 2015. Die Eltern, Trainer und Übungsleitern der erfolgreichen Athletinnen und Athleten sorgten für ein volles Haus und eine tolle Stimmung in der Händelhalle. Sie trugen damit ihren Teil dazu bei, dass die Veranstaltung für die jungen Sportler zu etwas Besonderem wurde. Das Jugendblasorchester Staßfurt, der Beatboxer Saman D., die Fitness- und Kraftsportshow „Ghettoworkout“ sowie die Tänzerinnen und Tänzer vom Verein TAKTGEFUEHL e.V. aus Halle sorgten bei der Ehrung für ein abwechslungsreiches, sportliches Rahmenprogramm.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.